Manche Anbieter von Urlaub am Bauernhof fragen sich: „Wenn es doch so viele Online-Portale gibt, bei denen ich meinen Bauernhof eintragen kann, ist dann eine eigene Homepage überhaupt noch wichtig?“ Ganz klar: eine eigene professionelle Internetpräsentation ist wichtiger denn je.

Deinen Urlaubsbauernhof im Internet zu bewerben kann manchmal schon mühsam sein. Eintragungen in vielen Online-Portalen wollen aktualisiert werden, Fotos ausgetauscht und da soll noch Zeit für die Wartung einer eigenen Homepage bleiben? Braucht man die überhaupt noch, wenn man sowieso gut im Internet vertreten ist? Absolut.

Deine eigene Homepage – vor allem mit eigener Internetadresse (Domain) – ist heutzutage das wohl wichtigste Werbemedium im Tourismusbereich.

Gedruckte Kataloge gibt es zwar nach wie vor, der überwiegende Anteil der Urlaubsbuchungen und natürlich die Suche nach dem geeigneten Urlaubs-Bauernhof erfolgt inzwischen jedoch online.

Deine Bauernhof-Homepage ist daher die zentrale Sammelstelle für alle Infos, die dein Gast benötigt, um sich für deinen Urlaubshof zu entscheiden.

Hier können Ferienwohnungen und Zimmer ausführlich vorgestellt werden, du präsentierst dich und deine Familie, und beschreibst das Freizeitangebot am und um dein Haus.

Die Königsdisziplin der Gästeinformation ist dann noch ein Newsbereich, in dem du regelmäßig über aktuelle Neuigkeiten vom Hof berichtest. Ideal auch, um z. B. auf kurzfristig freigewordene Unterkünfte oder Aktionen und besondere Urlaubsangebote zu verweisen.

Und was ist dann mit den Infos auf Urlaubsportalen?

Die Informationen auf den unterschiedlichen Onlineportalen sollen natürlich so ausführlich und aktuell sein, dass sich ein Gast grundsätzlich für deinen Urlaubshof entscheiden kann. Manchmal möchten sich Urlauber aber noch genauer informieren. Für diese weiteren Details eignet sich dann der Verweis auf deine eigene Bauernhof-Homepage, die du in den Internetportalen, die du nutzt, auf jeden Fall verlinken solltest.

Der Vorteil: deine Gäste werden optimal informiert und die eigene Homepage mit allen Infos bleibt trotzdem erhalten, auch wenn du die Zusammenarbeit mit einem der Portale beendest.

Das ist auch ein wichtiger Grund, warum du für deinen Internetauftritt unbedingt eine eigene Domainadresse anmelden solltest. Denn was passiert, wenn die Internetadresse für deinen Bauernhof „www.irgendeinprovider.de/dein-hofname“ lautet und das Unternehmen „irgendeinprovider.de“ stellt seine Dienste ein und löst seine Adresse? Ganz genau – dein Onlineauftritt ist nicht mehr erreichbar. Auch nicht von den Urlaubsportalen aus, bei denen diese Adresse eingetragen ist.

Es kann zwar auch mit eigener Domain passieren, dass ein Provider seine Dienste einstellt, aber mit eigener Adresse „www.dein-hofname.de“ kannst du deine Homepage einfach zu einem anderen Speicherplatzanbieter transferieren lassen und bist weiterhin für deine Gäste erreichbar.

Ein weiterer wichtiger Vorteil der eigenen Domain ist die Möglichkeit, E-Mail-Adressen einzurichten, die auf den eigenen Hofnamen lauten. Warum das so wichtig ist, habe ich bereits im Artikel „Warum eine E-Mail-Adresse mit eigenem Domainnamen“ beschrieben.

Benötigst du Hilfe bei der Erstellung oder Neugestaltung deiner Homepage?

Seit den Anfangszeiten des Internet beschäftige ich mich mit der Gestaltung und Programmierung von Internetpräsentationen. Speziell für Bauernhöfe habe ich bereits sehr erfolgreiche Homepages erstellt.

Wenn du Unterstützung bei der Neuerstellung oder Umgestaltung deiner Homepage benötigst, dann stehe ich mit meiner Erfahrung gerne zur Verfügung.

Kontaktiere mich doch einfach für mehr Informationen oder dein persönliches Angebot.

Thomas Reicher

Thomas Reicher ist Inhaber einer kleinen Werbeagentur in Kufstein/Tirol, leidenschaftlicher Fotograf und begeisterter Bauernhofurlauber. Diese Kombination hat dazu geführt, dass ihm die werbliche Betreuung von Urlaubs-Bauernhöfen ein ganz besonderes Anliegen ist. Mehr über erfolgreiche Werbung für Bauernhöfe.